WordsBeyondBorders


Im Projekt „Words Beyond Borders“ wird das Interesse an Kunst & Kultur genutzt, um Menschen zusammenzubringen.

Rap & Spoken Word sind dabei zeitgemäße Ausdrucksformen, die einerseits Jugendliche ansprechen und andererseits die Möglichkeit bieten, Gefühle und Ansichten zum Ausdruck zu bringen.

 

Es gibt offene Rap/ Spoken Word-Workshops, die Teilnehmer*innen treffen sich regelmäßig im zakk oder im Falkenheim Düsseldorf.

Dort werden zusammen Thema besprochen, mit denen sich in Form eines Rap- oder Spokenwordtextes inhaltlich auseinandersetzen wird.

Unterstützt werden sie dabei von zwei Rapkünstlern, die mehrsprachig sind und von denen einer selbst eine Fluchtbiografie hat.

Eine Terminübersicht findet Ihr hier.

 

Durch die Zusammenarbeit und die anschließenden öffentlichen Auftritte erleben die Teilnehmer*innen Anerkennung und erhalten mehr Selbstvertrauen in die eigene Persönlichkeit und Fähigkeiten.Sie schreiben Texte auf Deutsch sowie in anderen Sprachen.

Mehrsprachigkeit wird als Ressource und nicht als Defizit wahrgenommen und genutzt.

 

Wir führen das Projekt in Kooperation mit dem zakk aus. Gefördert wird das Projekt durch den LVR.